Strumpfhosen?

Strumpfhosen? Wie klingt das denn? Deutlich stylischer kommen da schon tights oder pantyhose daher. Das absolute Must-Have in diesem Herbst sind allerdings thigh high und knee high socks! Abgesehen davon, dass sie mindestens genauso gut wärmen wie ihre Nylonverwandten, können sie sich auch überall und in jeder Situation sehen lassen. Noch scheint die Sonne, aber bald schon werden wir uns diese „transsaisonalen“ Beinteile herbeisehnen. Selbstredend, dass nicht jede Kombination und alles erlaubt ist! dottergelb gibt Anleitung, wie frau sie richtig trägt und was sie unbedingt beachten muss.

  • Länge der Stutzen [auch nicht besser als Strumpfhosen] den Beinen anpassen! Bei festeren Oberschenkeln statt thigh highs besser knee high socks verwenden, die knapp unter dem Knie enden. In Kombination mit Röcken oder Hosen, die bis zur Mitte des Oberschenkels reichen, ist diese „mehr-Bein-Variante“ auch für kleinere Fashionvictims ideal, da sie streckt.
  • Für besonders kalte Tage bieten sich gestrickte Versionen an! Vorsicht allerdings bei allzu auffälligen, großen Maschen, die tragen auf. 
  • Do!           Knee highs über durchsichtige Strumpfhosen [womit wir wieder am Anfang wären]
  • Don´t!    Schottenröcke + knee highs = Schulmädchenlook  (di)
Advertisements

4 Gedanken zu „Strumpfhosen?

    • hallo beate, die overknees heißen auch over the knee socks und enden – im gegensatz zu den knee high socks – kurz über dem knie. die thigh high socks reichen etwa bis zur mitte des oberschenkels.

  1. Passend zur mentalen Vorbereitung auf die Buchmesse. Danke :-). Werde Ausschau halten nach geeigneten Kniestrümpfen. Ähem, ich meine natürlich „knee high socks“ ;-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s