Oma Becker goes Netzwerk-Tuesday Deutschland

Was tun, wenn sich unverhofft ein Enkelkind ankündigt? Und wenn es bislang keinen Blog für werdende Omas im Web gibt? Keine Frage für Oma Becker, sie legte kurzerhand einen Blog an, und eine Facebook Seite folgte: Für Oma Beckers schwangere Zeit erhält die energiegeladene Oma jetzt die aktuelle Netzwerk-Tuesday Deutschland Krone, denn ihre Seite wurde zur beliebtesten Seite der Woche gekürt! Wir gratulieren wie immer herzlich und freuen uns mit ihr!

Netzwerk-Tuesday Deutschland Krone

Und Oma Becker geht mit der Zeit und rappt mit Leichtigkeit den dottergelben Wordrap! Bühne frei für eine tolle Frau:

Oma Becker

Persönliches:

  • Enkelkind: Freude, nein, wahnsinnige Freude! Geschlecht egal, Hauptsache gesund.
  • Freude: Sie kribbelt im Bauch, lässt mich, wann immer ich daran denke, Oma zu werden, lächeln, treibt mich an zu schreiben.
  • Familie: Über allem.

 

Unternehmen | Produkt | Dienstleistung:

  • Oma Becker als Comicfigur: Traumziel: Meine Oma als Marke!
  • Oma Beckers Blog: Er macht mir unglaublichen Spaß, und soll das dem Besucher/der Besucherin auch vermitteln. Mein Blog gibt mir selbst immer neue Ideen.
  • Oma Beckers Team: Unschlagbar! Wir haben viel Spaß und arbeiten sehr effizient.

Oma Becker in Vorfreude

 

Social Media Marketing:

Oma Becker Tasse

  • Tasse: Kaffee oder Tee ist das Medium, das über alle Grenzen hinweg verbindet. Woraus trinken? Natürlich aus der Oma-Tasse!
  • Gurkeneimer: Die absolute must-have Handtasche im Hartschalenformat, über die man spricht.
  • T-Shirts: Ein Teil der T-Shirts soll in Zukunft in einer Werkstatt für Menschen mit Handicap bestickt werden. Die T-Shirts sind Markenzeichen der hippen Oma und in Kürze auch des hippen Opas! Alle Motive erhältlich. Wir stehen erst am Anfang.

Oma Becker über ihr Projekt:

Meine Tochter kam eines Tages unverhofft mit ihrem Freund, und sie erzählten uns, dass sie ein Baby bekommen, dass wir Oma und Oma werden! Ich habe nah am Wasser gebaut und musste einige Male schlucken. So schnell, wie sie gekommen waren, so schnell waren sie auch wieder weg. Da standen wir, der werdende Opa und ich, die werdende Oma.

Einerseits ist das etwas, das man gerne rausschreien möchte, andererseits möchte man auch Gewissheit haben, warten, bis alles wirklich sicher ist. Dann wollte ich meiner Tochter nicht vorgreifen, ihren Freunden und Freundinnen das zu erzählen. […] Ich bin dann mal durch das Internet und habe keinen Blog für werdende Omas entdeckt. Na dann, da muss ein Blog her! 

Oma Beckers schwangere Zeit

Wie soll der heißen? Germany’s next best Oma? Zu lange, zu kompliziert. Ich habe dann Pia Bayer nach einer Idee für einen Namen gefragt. Es dauerte keine 5 Minuten, und ich hatte ein fertiges Konzept und einen Namen in der Hand. […]

Dann kam der Grafiker ins Spiel, und wir, d.h. er bastelte eine Oma, die ein wenig an meinem Konterfei orientiert ist. […] Bald erscheint übrigens der Opa im Bild, in einigen Wochen dann auch die Tante.

Dass ich jeden Tag einen kurzen Artikel blogge, hat sich deshalb ergeben, weil ein Blog, der nicht fast jeden Tag bedient wird, schnell aus dem Fokus des Lesepublikums gerät.

Nun zu meinem FB-Auftritt, den betreut Tina, ohne sie könnte ich all das andere gar nicht durchführen. 

Als ich die Figur hatte, dachte ich, da mache ich zu den Hauptthemen T-Shirts, Poloshirts, Tassen, Babyflaschen usw. Daran arbeite ich gerade. Alles in einer One-Woman-Show. Die Shirts auf Zuruf zu bedrucken und zu verschicken, das hat Sylvia von der Druckwerkstatt übernommen, so dass ich ein geringes finanzielles Risiko habe. Das Shop-Programm wird die Tage endgültig installiert. […]

Meine Intention ist die, dass ich mit meinem kleinen, aber feinen Shop so viel Einnahmen haben möchte, dass ich meiner Tochter während ihrer Babypause etwas unter die Arme greifen kann, und wenn etwas für mich abfällt, dann ist gut. Und ich hoffe darauf, dass meine Artikel als regelmäßige Kolumne eine Zeitung finden. Das sind meine Träume, was den Blog und den Shop angeht …

Advertisements

3 Gedanken zu „Oma Becker goes Netzwerk-Tuesday Deutschland

  1. Ich bin überwältigt. Mir fallen kaum Worte ein und das will etwas heißen. Ich bin stolz die Krone traen zu dürfen und wenn ich das lese, dann habe ich schon noch eine Menge vor und das ist gut so. Danke für meinen Auftritt hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s