Jung bleiben mit Hund goes Netzwerk-Tuesday Deutschland

Die Netzwerk-Tuesday Deutschland Königin der letzten Woche ist die Tierärztin Dr. Christine Menges, die mit ihrer Facebook Seite Jung bleiben mit Hund die meisten Stimmen bei der Abstimmung zur beliebtesten Facebook Seite erhielt. Wir gratulieren sehr herzlich zur Krone!

Netzwerk-Tuesday Deutschland Krone

Die Autorin des gleichnamigen Buches Jung bleiben mit Hund hat die Begriffe ihres dottergelben Wordraps in eine stimmige Geschichte verpackt, die wir im gleichen Wortlaut wiedergeben möchten:

Dr. Christine Menges

Persönliches:

  • Tierarztpraxis
  • Katzenpension
  • Vierbeiner

Erst einmal freue ich mich über die Chance für meine Herzensangelegenheit, das kleine Buch!

Ich bin mit Leib und Seele Tierärztin und arbeite seit 25 Jahren in eigener Praxis hier im Haus. 5 Jahre nach der Praxiseröffnung kam die „Bremer Katzen Pension“ hinzu. Eine Hundepension war leider nicht möglich, da die Hunde zu laut wären für die Nachbarn. Meine Familie lebt seit Jahrhunderten auf diesem Bauernhof, es wäre dann wohl die längste Zeit gewesen … 😉

Tierarztpraxis am familiären Bauernhof

Unternehmen | Produkt | Dienstleistung:
  • Hund
  • Ratgeber
  • Lebensqualität
Mein Motto lautet: „LEBENSQUALITÄT ZÄHLT“!
Ich bin sehr wenig an Problemen interessiert, doch umso mehr an deren Lösung! Durch meine ländliche Prägung liegen mir dabei die einfachen, praktischen Lösungen besonders am Herzen! Nicht ein Tierleben ausschließlich so LANG wie möglich zu machen, sondern so sinnvoll, lebenswert und vergnüglich für alle zu gestalten, das ist das Ziel. 
Persönliche Beratung oder auch Beratung in Gruppen oder Vorträge zum Thema „Tiere im Alter“ sind gern zu vereinbaren. Besser eine gute Vorbereitung und Einschätzung der persönlichen Möglichkeiten bei der Auswahl eines kleinen „Lebensqualitätsverbesseungsspezialisten“, als späteres „Hätte ich man …!“

Wachposten

Social Media Marketing:
  • Herzensangelegenheit
  • Freude
  • Mensch und Tier

Lebensfreude und ein leichtes Lebensgefühl sähe ich gern bei allen Menschen, besonders den Älteren! Niemand gibt uns einen Tag zurück! Gestalten wir also jeden Tag so erfüllt wie nur möglich! Daran arbeite ich privat, in der Praxis, in der Katzenpension und auch mit dem Buch. Es sind Erfahrungen aus vielen Jahren.

Wir, d. h. Mann, Tochter, Sohn und Oma leben auf unserem Bauernhof (keine Landwirtschaft mehr) in Bremen. Begleitet wird unser Leben von unseren Katzen und meinen Dressurpferden, die ich als 2-jährige Hengste kaufe und selbst ausbilde.

Tierparadies

Und hier erzählt die Autorin noch ein wenig über ihren Hunderatgeber

Jung bleiben mit Hund

Das kleine Buch beschreibt meinen „missionarischen Eifer“ in Sachen gemeinsam Glücklichsein, Glücklichbleiben und Glücklichwerden. Von dem Buch profitieren nicht nur die Oldies, sondern auch deren Kinder, denn einsame alte Menschen sind eher kneterich als welche in glücklicher Gemeinschaft mit einem kleinen Hund!

Das Problem für mein kleines Buch ist, daß man nicht nach diesem Buch suchen kann, weil niemand wissen kann, dass es zu diesem Thema etwas gibt! Es ist eben ein Buch, das demographisch wichtig und richtig ist, aber eben der Zeit trotzdem voraus. 

Und da kommt Ihr (= Netzwerk-Tuesday Deutschland) ins Spiel! Jedes kleine Schrittchen, den Ideen des Buches Gehör zu verschaffen, ist einfach klasse! Ich freue mich! Und das ist übrigens auch der Beweggrund für mich als analogen „Draußenmenschen“, eine Facebookseite zu haben. … und warum ich mich auch über „die Krone“ sehr gefreut habe.

Wir Menschen haben nur ein Leben! Dieses gilt es, so erfüllt wie möglich zu gestalten! Manchmal fehlt uns aber die Idee, wie man es nach eigener Möglichkeit und Verfassung bereichern kann. Besonders, wenn man nicht mehr blitzneu ist.

Aus 25 Jahren Praxiserfahrung und Freude am Glück von Mensch und Tier, frei nach dem Motto „Lebensqualität zählt“, habe ich für Hundefreunde dieses Mutmacherbuch zusammengetragen. Darin habe ich das „Warum“ und – mir viel wichtiger! – das „WIE“ halte ich einen Hund, wenn ich älter bin, beschrieben. Das sind eigentlich ganz einfach zu verwirklichende Ideen, es sind ABER EBEN GANZ ANDERE DINGE ZU BEACHTEN als noch Jahre vorher.

Es soll Mut machen, einen kleinen Vierbeinerfreund zu haben, der auch zu vielen neuen Freunden unter den Zweibeinern führt. Niemand ist so kontaktstiftend wie ein Hund, niemand hilft mehr, an die Luft zu kommen, niemand ist so einfühlsam wie ein Hund, wenn es uns mal nicht Gold geht, niemand läßt uns besser die eigenen Zipperlein vergessen.

„Hätte ich gewußt, wie schön es ist mit dem Hund rauszugehen und beim Spaziergang auch noch nette Leute zu treffen, wäre ich nicht so lange allein geblieben! Und es ist immer Leben in der Wohnung. Mal lustig, mal gemütlich!“ „Hätte“ muß nicht sein …
Trotzdem haben manche ältere Menschen Bedenken, einem Hund nicht (mehr) gerecht werden zu können. Diese Sorge kann man bei guter Vorüberlegung aber (fast) immer gut ausräumen. Und genau diesen Fragen widmet sich dieses kleine Buch, das aber zu einem sehr große Glück führen kann! So erlebe ich es immer wieder!

Man gönne sich das Buch selbst, oder man schenke es einem guten Freund, dem mehr Lebensqualität zu wünschen wäre!

In diesem Sinne! Viel Freude an der Seite und viel Erkenntnis beim Lesen!
NUR MUT ZUM GLÜCKLICHSEIN!
Ihre Dr. Christine Menges

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s